Home  |  Kontaktformular  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Login
 
Notrufnummern in Österreich
112 - Euro - Notruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

Was ist geschehen?

Wo ist es geschehen?

Wer meldet?

NEWS EINSÄTZE ÜBUNGEN TERMINE FEUERWEHR AUSRÜSTUNG LINKS
News
30.07.2013
pramet
pramet

40. 6-Bezirke-Jugendlager 2013 in Peuerbach

Wie inzwischen schon jedes Jahr durften die Jugendmitglieder der FF Pramet auch heuer wieder am 6-Bezike Jugendlager in Peuerbach teilnehmen. Mit 10 Kindern, 2 Betreuerinnen und jede Menge Gepäck ging es am 22. Juli 2013 um 13 Uhr los. Nach der Ankunft wurde gleich das Zelt aufgestellt und jeder sicherte sich einen Schlafplatz. Am Abend des ersten Tages hatten wir zuerst noch die Eröffnungsveranstaltung und dann eine Nachtwanderungen wo die Jungfeuerwehrmitglieder in den Spielen „Bierkisten gehen“, „Dart“ und einem „Schätzspiel“ ihre Fähigkeiten zur Schau stellen mussten. Danach sind alle brav ins Bett gegangen, da wir am nächsten Tag um 6:30 Uhr wieder Tagwache hatten. Nach dem Frühstück brachen wir in 2 Gruppen zur 1. Lagerolympiade auf. Dabei mussten die Kinder - bei einem Spiel sogar die Jugendbetreuerinnen - zeigen was sie können. Die Spiele am 1. Tag waren:

 

  1. Geschicklichkeitswerfen: Dabei mussten die Jugendlichen 5 verschiedene Gegenstände, welche mit Haken versehen waren, auf ein gespanntes Seil werfen.

  2. Schwammwerfen: Hierbei wurden getränkte Schwämme über ein Hindernis geworfen, auf der anderen Seite aufgefangen und in ein Gefäß gedrückt, was natürlich für alle eine willkommene Abkühlung war.

  3. Preisfischen: Bei diesem Spiel waren in einem Wasserbehälter 10 gefüllte Getränkeflaschen platziert, die Jungfeuerwehrmitglieder versuchten die Flaschen mit einer präparierten Doppelangel herauszufischen.

  4. Minieisstockschießen: Beim Minieisstockschießen wurde am Ende einer Bahn ein Gestell mit Zahlentafeln von 1 bis 9 aufgebaut welche 5 Teilnehmer mit einem Minieisstock treffen mussten.

  5. Lochplatte: 4 Teilnehmer tragen die Lochplatte jeweils an den Ecken und versuchten einen Ball an den Löchern mit geringer Punktezahl vorbei zu bringen um möglichst viele Punkte zu erreichen.

 

Da es an diesem Tag sehr heiß war, wurde die Lagerolympiade am Nachmittag abgesagt und wir konnten unsere Freizeit selbst gestalten. Somit brachen wir gleich nach dem Mittagessen ins Freibad nach Waizenkirchen auf, wo wir uns kostenlos erfrischen konnten.

Gegen 17 Uhr fuhren wir wieder zurück ins Lager wo wir nach dem Abendessen noch die tägliche Zeltkontrolle und einen Lagerdienst vor uns hatten. Am Abend besuchten uns dann einige Feuerwehrkameraden, die sich dann mit uns um 22:30 Uhr das wunderschöne Feuerwerk anschauten.

 

Der 3. Tag begann genauso wie der davor, nur dass wir an diesem Tag eine andere Route und somit auch andere Spiele zu bewältigen hatten:

 

  1. Hufeisenwerfen: Hierbei mussten die Teilnehmer versuchen mit dem Hufeisen in einen der Punkteringe zu treffen.

  2. Wassertransport mit Helm: 2 JFM befüllen mittels getränkten Schwämmen den Behälter, der auf dem Helm befestigt ist, die beiden anderen entleeren diesen in einen Behälter.

  3. Würfelspiel: Ein JFM darf hier 3 mal Würfeln und der Zweite legt die Zahl der gewürfelten Augen um, die stehengebliebene Zahlen werden von der Gesamtpunktezahl abgezogen.

  4. Heißer Draht: Das Spiel ist in 5 Abschnitte unterteilt, bei einem Fehler leuchtet eine Lampe auf und es beginnt das nächste JFM bei der vorherigen Markierung.

  5. Bierdeckelwerfen: Bei diesem Spiel werden in einer Entfernung von 1,7 m neun Kübel (Kübelabstand 10 cm) aufgestellt und es musste versucht werden die Bierdeckel in diese zu treffen.

 

 

Da es nachmittags wieder heiß wurde, konnten wir wieder ins Freibad fahren, dieses Mal entschieden wir uns jedoch fürs Freibad in Natternbach wo wir jedoch schon bald wieder zurück fuhren, da es den meisten Kindern nicht besonders viel Spaß gemacht hatte. Aber es wären keine Kinder wenn sie nicht noch irgendeinen Weg finden würden, um trotzdem zu ihrem Vergnügen zu kommen! So wurden wir im Lager von unseren Zeltnachbarn mit Wasserflaschen begrüßt und hatten dann bei einer Wasserschlacht noch sehr viel Spaß.

Am Abend zog jedoch ein kleines Gewitter auf und da es sehr windig wurde und zu regnen begann haben wir beschlossen vorübergehend in die Versorgungshalle zu gehen bis alles vorbei ist. Außerdem war noch eine Autogrammstunde mit den Fußballstars des SV JOSKO Ried sowie die Möglichkeit mit „Burt“ Fotos zu machen.

 

Bei der Lagerolympiade erreichte Pramet 1 Platz 94 und Pramet 2 Platz 49 von insgesamt 106 teilnehmenden Gruppen.

 

Am 4. Tag haben wir dann um 8 Uhr mit dem Zeltabbau begonnen, danach um 10 Uhr fand noch die Schlussveranstaltung statt und um ca. 11 Uhr konnten wir alle mit einen weinendem und einem lächelnden Auge die Heimreise antreten.

 

Wie jedes Jahr hatten wir wieder sehr viel Spaß und konnten Kontakte zu anderen Feuerwehren aus dem eigenen oder aus anderen Bezirken knüpfen.

Links zum Jugendlager 2013:

 

  1. http://www.ht1.at/leben_kultur_innviertel/JugendlagerEroeffnungsfeier-3740.html

  2. http://www.ht1.at/leben_kultur_innviertel/Olympiade_am_Jugendlager-3738.html

  3. http://www.ht1.at/leben_kultur_innviertel/6BezirkeJugendlager-3741.html

  4. http://www.jugendlager2013.at/?page_id=1579

 

 

prametzeltaufbau149highlights021eroeffnung022
eroeffnung024eroeffnung088eroeffnung161eroeffnung173
zeltaufbau146zeltaufbau147zeltaufbau206olympiader2001
olympiader2027olympiader2028olympiader2029 feuerwerk002
feuerwerk005feuerwerk027feuerwerk029feuerwerk030feuerwerk040
feuerwerk046feuerwerk050olympiader1012olympiader1015
olympiader1016olympiader1020olympiader1021schlussfeier059
schlussfeier074schlussfeier077schlussfeier078schlussfeier066
Zurück zur Übersicht